Thema: Paradoxe Filme ohne Gewalt

Ziel: Erstellung von Kurzfilmen oder Fotostories mit dem Handy, die zeigen, wie schnell man durch diese Filme Aufmerksamkeit erreichen kann („Big Brother is watching you“) und dass Film und Foto überall verwendbar und einsatzfähig sind. Ziel ist nicht das Bloßstellen einzelner Menschen, sondern über das Video andere Handlungsoptionen zu präsentieren.

Hinweis: Man sollte darauf achten, dass entsprechende Verbindungskabel zu einem videoverarbeitenden PC vorhanden sind, inkl. Programm, welches auch die Videodateien lesen kann (Freeware, Testversionen oder ältere Versionen lassen Kosten sparen).

Frage: Welche Möglichkeiten gibt es mit Handys Filme zu drehen, die andere Inhalte vermitteln als die Filme, die man allzu oft im Netz und auf Internetplattformen findet?

Nr.Inhalt und Beschreibung des AblaufsMaterialZeit
1Themenfindung
Die Teilnehmenden überlegen sich gemeinsam mit der Teamleitung eine interessante Kurzgeschichte, oder auch kurze Spots, die das Gegenteil von gewaltverherrlichenden Kurzfilmen darstellen. Z. B. sieht man eine Person, die anstatt auf jemanden einzuschlagen, das Gegenteil oder etwas Paradoxes unternimmt.
Papier und StifteInsgesamt:
180 – 240 min
2Drehen des Films
Steht die kurze Handlung fest, wird die Szene gedreht. Wichtig dabei ist, dass man wirklich mit einer Handykamera filmt, damit es authentisch wirkt.
Smartphone mit
Kamera,
Lade- und Verbindungskabel,
Internetzugang,
Requisiten
45 min
3Bearbeitung am Computer
Nach der Aufnahme werden die Szenen am Computer nachbearbeitet und richtig geschnitten.
Laptop,
Schnittprogramm,
Smartphone,
Verbindungskabel
für Datenbearbeitung
4Veröffentlichung der Filme
Nach Abschluss des Endschnitts kann man sich überlegen, auf welche Plattformen im Internet die Filme gestellt werden sollen.
Zusätzlich kann man dann noch Links an Freunde und/oder Bekannte verschicken, die diese wiederum weitersenden. So kann in relativ kurzer Zeit eine breite Öffentlichkeit erreicht werden und das Thema Handyfilme wird besprochen. Auch hier ist wichtig, dass die Personen, die in dem Film zu sehen sind, damit einverstanden sind, dass ihr Gesicht im Netz zu sehen sein wird.
15 min
5Wichtig
Die schriftliche Einverständniserklärung der Eltern bei unter 18-jährigen unbedingt einholen.

In diesem Bereich findest du Begleitmaterialien und Bausteine zu den Projekten sowie Werbematerialien wie Logos und Plakate zum Download. Zum Zugriff auf diesen Bereich ist ein Passwort erforderlich. Schreib uns einfach, wenn du interessiert bist!